Antrag 85/II/2021 Lebensrealität älterer Menschen beim digitalen Fortschritt berücksichtigen

Die SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und die SPD-Mitglieder des Senats werden aufgefordert, landesweit den seniorenfreundlichen Zugang zur digitalen Welt zu fördern. Dabei ist auch älteren Menschen ohne Internetanschluss die Möglichkeit zu geben, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

 

Wenn es nur möglich ist, zum Beispiel einen Zoo- bzw. Museumsbesuch mit digitalem Zeitfenster im Internet zu buchen und wenn beispielsweise das Kursbuch der Deutschen Bahn nicht mehr in gedruckter Form vorliegt, ist es nötig leicht erreichbare analoge Zugangsmöglichkeiten in den öffentlichen Bereichen vorzuhalten. Solche Zugangsmöglichkeiten könnten in öffentlichen Bibliotheken und/oder Seniorenfreizeitstätten geschaffen werden. Ältere Menschen, die bereits über ein digitales Gerät verfügen, jedoch über wenig oder keine Vorkenntnisse bzw. Problemlösungskompetenz verfügen, ist leicht zugängliche Unterstützung zur Anwendung digitaler Kommunikation kostenfrei anbieten.

Empfehlung der Antragskommission:
Erledigt (Konsens)