Antrag 79/II/2021 “Ich glaub’ meine Katze pfeift” - Stoppt Catcalling!

Wir fordern:

  • Eine Anpassung des Strafgesetzbuchs, sodass Catcalling explizit einen Straftatbestand nach belgischem, niederländischem oder portugiesischem Vorbild darstellt.
  • eine Aufklärungskampagne zum Thema Catcalling, initiiert von staatlichen Stellen, damit das Thema breitere Öffentlichkeit findet.
  • Zusätzlich zu der öffentlichen Kampagne muss das Thema Catcalling bereits in der Schule thematisiert werden, damit Kinder schon früh lernen die körperliche Autonomie von FLINT* zu respektieren. Insbesondere Jungs sollen dabei bezüglich ihrer Männlichkeitsbilder sensibilisiert werden.

 

Empfehlung der Antragskommission:
Erledigt bei Annahme 65/I/2021 (Kein Konsens)